Schneeflocken
#1

WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 07:54
von Indian

Die FCI-Generalversammlung hat am 4. Juli 2011 in Paris die endgültige Anerkennung des BBS als neue Rasse beschlossen. Damit wurde ein großes Ziel für unsere Rasse erreicht, an der viele Leute seit Jahrzehnten gearbeitet haben. Herzlichen Glückwunsch an alle, die soviel Herzblut, Arbeit und Freizeit darin investiert haben. Oft genug gab es auch Zweifler und Angriffe. SKG, GWS und FBBSI und dessen Mitglieder haben immer dagegen gehalten und können nun den LOhn dafür einstreichen.

nach oben springen

#2

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 08:31
von White Dreams | 376 Beiträge | 376 Punkte

Na das sind ja mal super Nachrichten

nach oben springen

#3

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 10:05
von Amadeus | 810 Beiträge | 775 Punkte

http://www.messeschweiz.ch/users/bbs/skg...sse_5._juli.pdf

Herzlichen Glückwunsch vor allem an die, die aktiv für unsere Rasse gekämpft haben!

nach oben springen

#4

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 10:30
von Otis | 453 Beiträge | 373 Punkte
nach oben springen

#5

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 10:37
von Stockijungs | 1.476 Beiträge | 1157 Punkte
nach oben springen

#6

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 19:49
von Amadeus | 810 Beiträge | 775 Punkte

Vielleicht auch für einige lesenswert: Gabys Artikel zur Anerkennung der Rasse.

nach oben springen

#7

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 19:49
von Atlantis | 177 Beiträge | 177 Punkte

Ich habe fröhlich in die Tasten gehauen und unsere Seite um ein aktuelles Statement zur Anerkennung ergänzt. Denn dies ist das Ergebnis jahrzehntelanger Arbeit und Bemühungen, die mehr als einmal scheiterten.

Heute Nachmittag habe ich am Computer gesessen, viel über die "gute alte Zeit" nachgedacht, die schon oft mal in Foren angesprochen wurde. Zeiten, in denen man beim SV des Platzes verwiesen wurde, weil man eine "Fehlzüchtung" an der Leine hatte, auch Zeiten, in denen man auf Traditionsausstellungen auch ohne Ringerfahrung punkten konnte. Es waren aber auch Gedanken an die Zukunft und was sie der Rasse wohl bringen wird, für die sich so viele Menschen so engagiert und hartnäckig eingesetzt haben und sich von Rückschlägen nicht entmutigen liessen.

Ich wünsche der Rasse auf jeden Fall, dass die Menschen vernünftig genug sein werden, diese fantastische Rasse gesund und vital zu erhalten und kein CACIB über die Gesundheit stellen.

@Amadeus ... Du warst schon wieder schneller )

nach oben springen

#8

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 19:51
von Amadeus | 810 Beiträge | 775 Punkte

Na ich musste ja auch nur einen Link reinkopieren...Du hast ja einen ganzen Text geschrieben. Danke für die Arbeit!

nach oben springen

#9

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 22:09
von Stockijungs | 1.476 Beiträge | 1157 Punkte

Habs gelesen.
Klasse geschrieben Gaby
Sehr informativ und interessant

nach oben springen

#10

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 06.07.2011 22:11
von Finn | 28 Beiträge | 28 Punkte

Zitat von Amadeus
Vielleicht auch für einige lesenswert: Gabys Artikel zur Anerkennung der Rasse.



Das ist ein Super-Artikel!!!

nach oben springen

#11

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 10.07.2011 22:36
von Amadeus | 810 Beiträge | 775 Punkte

Seid Ihr alle uneingeschränkt glücklich, dass die Anerkennung jetzt durch ist oder habt Ihr auch Bedenken, dass damit auch ungute Dinge Einzug halten? Wenn ja, was sind Eure Bedenken?
Ich habe nun schon an einigen Stellen gelesen, dass manche meinen, die Anerkennung käme ggf sogar zu früh. Was meint Ihr?

nach oben springen

#12

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 11.07.2011 11:03
von Indian

Zitat
Seid Ihr alle uneingeschränkt glücklich, dass die Anerkennung jetzt durch ist oder habt Ihr auch Bedenken, dass damit auch ungute Dinge Einzug halten? Wenn ja, was sind Eure Bedenken?
Ich habe nun schon an einigen Stellen gelesen, dass manche meinen, die Anerkennung käme ggf sogar zu früh. Was meint Ihr?



Die Anerkennung kann sicher negative Dinge bringen. Der Bekanntheitsgrad wird sicher schnell erhöht. Das birgt immer die Gefahr für eine stärkere Zucht. Das allein ist aber nicht unbedingt schädlich - auch wenn Liebhaber einer sache immer hoffen etwas Besonderes zu haben, was dann immer weiter verwässert wird. Es wird darauf ankommen, wie die Zucht aussehen wird. Ich würde mir mehr Kontrollen, mehr Beachtung gesundheitlicher Aspekte und eine Zusammenarbeit mit der Wissenschaft wünschen. Es ist viel zu einfach einen Zwinger zu eröffnen. Da gehörte mehr Schulung vorgeschaltet.

Aber: War die Zucht vor der Anerkennung besser? War die Situation vor der Anerkennung besser? Ich glaube das war nicht unbedingt der Fall. Ich bin ja schon lange dabei und habe da auch so manches erlebt ...

nach oben springen

#13

RE: WSS endgültig als FCI-Rasse anerkannt

in Der Weiße Schweizer Schäferhund 11.07.2011 20:02
von Atlantis | 177 Beiträge | 177 Punkte

Diese "früher war alles besser"-Geschichte ist so eine Sache. Sicher war einiges besser, andere Dinge wiederum haben sich durch die Anerkennung verbessert.

Was das "zu früh" angeht ... wie lange hätte man warten wollen? Um die Rasse auf eine breitere Basis zu stellen, hätte man über mehrere Jahre gezielt Linien integrieren und bestimmte Verpaarungen (z.B. mit Importen aus GB; USA etc) forcieren müssen. DAs wäre nur über spezielle Zuchtprogramme möglich gewesen. Wer die Vereinsszene von damals kennt, weiß ebenso wie ich, dass das gar nicht möglich gewesen wäre. Daher wäre einige Jahre einfach weitergezüchtet worden und die Situation wäre letzlich die gleiche gewesen, nur einige Jahre verzögert.

Abgesehen davon ist es so wie es ist, dem Vergangenen nachzutrauern nützt jetzt auch nichts mehr. Die Anerkennung hat auf jeden Fall die internationale Kooperation gefördert - mal all ihren Vor - und Nachteilen. Die größte Veränderung empfinde ich im Ausstellungswesen: zwar gab es schon immer Züchter, die viel ausgestellt und Titel gesammelt haben, aber gefühlt ist der Wettkampf hier schärfer geworden und auch den Blick auf die Titel und Championate empfinde ich als stärker. Natürlich darf jeder stolz sein, wenn sein Hund in einer großen Konkurrenz weit vorne läuft (und das wiederholt!), aber ein Hund, der diese optischen Anlagen nicht hat, ist nicht zwangsläufig der schlechtere; auch nicht der schlechtere Vererber.
Gefühlt (man kann das schwer festlegen) ist seit einiger Zeit auch die reine Familienzucht in die Ecke gedrängt worden. Nicht falsch verstehen: es ist toll, wenn sich die Besitzer mit ihren Hunden beschäftigen und diesen Auslastugn und Ausgleich bieten. Gerade das brauchen die Weißen ... aber -altes Thema- Charakter definiert sich nicht allein über einen Leistungstitel. Diese Entwicklung hin zur Leistung ist in beiden VDH-Vereinen recht deutlich zu erkennen - auf internationeler Ebene sogar noch viel deutlicher.

Das ist aber eine persönliche Meinung und wenn ich das als negativ empfinde, muss es nicht zwangsläufig eine Negativentwicklung sein. Es ist einfahc nur nicht das, was ich mir für den Weißen SChäferhund gewünscht hätte. Ich hätte mir einen Hund gewünscht, der sich konträr zum DSH entwickelt, hin zum ausgeglichenen , gelassenen Familienhund.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Voerlkjlej
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 12968 Themen und 24511 Beiträge.

Besucherrekord: 204 Benutzer (09.11.2019 06:45).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de